Impulse mit Bahnbildern

Kontrast

 
2312

Wenn eure Sünde auch blutrot ist, soll sie doch schneeweiß werden.

aus Jesaja 1,18

Ein prachtvolles Foto – wie schön kann die Farbe Weiß sein! Und wie langweilig wäre der Winter, wenn es diese Besonderheit der Schöpfung, den Schnee, nicht gäbe. Dazu die markante rote Schweizer Lok, als technisches Werk des Menschen, wozu der Schöpfer auch das Talent gibt. In Bezug auf die Farben kommt man in der Bibel unweigerlich auf den dazu gefügten Vers. Allerdings begegnet uns das Wort Sünde im Alltag nur noch als «Verkehrssünder» oder «hab wieder gesündigt» bei Abweichen von der Diät, oder bei den Sünderlein im Karnevalslied.

Weiterlesen: Kontrast

Kreuzungspunkte

 
2311

Denn das Wort vom Kreuz ist ... eine Gotteskraft.

aus 1. Korinther 1,18.

In unserem Alltag machen wir häufig Fehler. Daraus resultiert ein Gefühl von Schuld und dies belastet uns manchmal wie ein unendlich schwerer Felsbrocken. Wir schämen uns und die Last wird schwerer. Unsere Sünden machen uns ängstlich und wir fürchten, Gottes Zorn zu erfahren. Wie kann Gott mir meine Unvollkommenheiten verzeihen?
Bitte, mach’ Dir keine Sorgen, denn Gott macht uns ein großartiges Angebot: «Komm zu mir, gib mir deine schwere Last!» In Jesaja 44:22 wird der Nebel zur Metapher für unsere Sünden.

Weiterlesen: Kreuzungspunkte

Wenn alles vernebelt

 
2310

Ich habe deine Sünden aufgelöst wie Nebel, deine Vergehen wie Wolken zerstreut.

aus Jesaja 44,22

In unserem Alltag machen wir häufig Fehler. Daraus resultiert ein Gefühl von Schuld und dies belastet uns manchmal wie ein unendlich schwerer Felsbrocken. Wir schämen uns und die Last wird schwerer. Unsere Sünden machen uns ängstlich und wir fürchten, Gottes Zorn zu erfahren. Wie kann Gott mir meine Unvollkommenheiten verzeihen?
Bitte, mach’ Dir keine Sorgen, denn Gott macht uns ein großartiges Angebot: «Komm zu mir, gib mir deine schwere Last!» In Jesaja 44:22 wird der Nebel zur Metapher für unsere Sünden.

Weiterlesen: Wenn alles vernebelt

Erfahrung und Geistesblitze

 
2309

Der Herr, unser Gott, schaue freundlich auf uns und lasse unsere Arbeit gelingen.

Psalm 90,17 a

Die Stände des Cottbuser Ausbesserungswerkes sind voll. Wir sehen nicht nur Fahrzeuge des DB-Konzerns, sondern auch solche von anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen. So manche Lok, die in Cottbus hier demontiert zu sehen ist, mag in wenigen Tagen schon wieder für ihre normalen Aufgaben im Schienenverkehr eingeplant sein.

Weiterlesen: Erfahrung und Geistesblitze

p1350376.jpg
p1260403.jpg
p1070330.jpg
p1530174.jpg

Ob Sie an Gott glauben oder nicht...

... ändert nichts an SEINER Existenz. Aber vielleicht an IHRER!

Kontakt

  • Anschrift

    Im Löken 60
    44339 Dortmund
  • Telefon

    01 60-97 43 25 66
  • Email

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!